Diät — “Hittnauer” Diät

Fast 40% der Schweizer Bevölkerung ist übergewichtig, dies zeigen neueste Untersuchungen. Viele dieser Menschen leiden auch unter ihrem Übergewicht und möchten, dass sie mit einer einfachen Diät die Kilos purzeln lassen können. Recherchiert man in den Medien, findet man hunderte von Diäten. Jedes Jahr kommen neu dazu und jede dieser Diäten verspricht, dass mit Ihr alleine die Kilos verschwinden.

Slogans wie „abnehmen ohne zu Hungern“, „Essen so viel  man will“, „Erfolgreich und gesund Abnehmen“ etc. etc. All diese Diäten führen zum Ziel, sofern man sie durchführt. Immer wieder kommen auch Mittelchen und Medikamente auf den Markt, welche versprechen, dass man mit Hilfe dieser ohne Probleme abnehmen kann. Wenn man ehrlich ist, gibt es zum heutigen Zeitpunkt kein einzig wirklich wirksames oder harmloses Medikament auf dem Markt, welches die Kilos purzeln lässt. Ohne Reduktion der Kalorien und ohne konsequente Umstellung der Ernährungsgewohnheiten geht leider gar nichts.

Viele Übergewichtige sind sich nicht bewusst, wo die überflüssigen Kalorien herkommen, welche ihnen ihr Zusatzgewicht bescheren. Um sich dies vor Augen zu führen ist es sinnvoll, einmal über eine gewisse Zeit genau aufzuschreiben, was und wann man wie viel gegessen hat. Wichtig dabei sind natürlich auch die Getränke, welche oft versteckte Kalorien beinhalten und dick machen. Vermeidlich gesunde Getränke wie Fruchtsäfte etc. haben oft gleich viele Kalorien, wie die bekannten dickmachenden Süssgetränke. Ein kleines „Bettmümpfeli“ zu viel über ein ganzes Jahr ergibt 2 kg Gewichtszunahme.

Anlässlich einer Weiterbildung wurden wir auf eine Diät aufmerksam, welche im ersten Moment nicht durchführbar erscheint. Beim zweiten Hinhören wirkt diese jedoch einfach, immer praktikabel und kostet erst noch nichts. Diese einfache Diät wurde von Prof. Bernhard Ludwig, einem Österreichischen Psychologen entwickelt und wird von ihm selber heute noch durchgeführt. Er selber nennt die Diät:

10in2 = Ein 1-ESSTAG + Ein 0 -ESSTAG in 2 Tagen

Unsere Patienten, welche diese Diät erfolgreich machen, nennen die Diät heute „Hittnauer“ Diät. (Sorry Prof. Ludwig)

Hinter der einfachen Idee steht die Wahrheit, dass seit je her „friss die Hälfte“ als Diät immer funktioniert hat. Doch wer mag schon nur eine halbe Bratwurst, eine halbe Pizza, die Hälfte eines guten Stückes Fleisch, Fisch oder sonst irgendetwas. Wer getraut sich schon, bei einer Einladung zu sagen, bitte nicht nachschöpfen. Welche Hausfrau mag speziell Kochen, weil jemand in der Familie abnehmen will. Viele solcher Ausreden führen dazu, dass Diäten leider oft an uns selber scheitern und nicht zum Ziel führen. So macht eine etwas radikale Idee Sinn und führt sicher zum Erfolg, da man sich selber nicht überlisten kann.

„Hittnauer“ Diät bedeutet, dass ein Tag normal gegessen werden darf und am nächsten Tag ein Fastentag ist. Anders gesagt, Essen ist nur noch jeden 2. Tag erlaubt. Am Fastentag darf so viel getrunken werden, wie man Lust hat. Wichtig ist, dass dies aber keine kalorienreichen Getränke sind. Am Esstag darf so viel und alles gegessen werden worauf man Lust hat.  Da die Tage wechseln, kommt man auch nicht in den „Klintsch“, bei Einladungen nicht Essen zu dürfen. Einzig der individuelle Terminplan muss angepasst werden. Wer diese Diät durchführt, nimmt garantiert ab, denn er isst garantiert nur noch die Hälfte. Patienten erklären, dass dies mit wenig gutem Willen möglich ist auch wenn man Arbeitet. Es ist einfacher nichts zu essen, als immer drauf zu achten, dass man weniger isst. Ebenso wird die Erfahrung gemacht, dass ohne zu wollen, auch am Esstag weniger gegessen wird, den der Körper gewöhnt sich automatisch dran, weniger Nahrung aufzunehmen. Durch Selbstbeobachtung wird einem auch bewusst, wo und wann man individuell zu viel gegessen hat. Es wird einem bewusst, dass auch weniger Nahrungzufuhr genügt um satt zu sein. Der grosse Vorteil dieser Diät ist es, dass der Erfolg schnell und nachhaltig kommt. Ebenso muss nicht speziell gekocht oder eingekauft werden. Am Fastentag spart man zudem einem Haufen Zeit, welche dann für anderes aufgewendet werden kann.

Wichtig auch bei dieser Diät ist es genügend Bewegung zu haben. Dies fördert das Abnehmen durch besseres Verbrennen der Kalorien und strafft den Körper, was zu einem besseren Körperempfinden führt.

Gesundheitlich ist die Diät bedenkenlos, da nicht eine einseitige Diät gemacht wird und auch nichts weggelassen werden muss. Ebenso werden keine Medikamente eingesetzt, welche zu Nebenwirkungen führen könnten.

Patienten mit Stoffwechselerkrankungen, Herz-Kreislaufleiden und Pat., welche viele Medikamente einnehmen müssen, empfehlen wir, bevor  die Diät begonnen wird, dies mit dem Hausarzt zu besprechen.

Wir selber machen Die Diät zusammen mit den Patienten und kontrollieren den Gewichtsverlust, was den Erfolg deutlich steigert. Während dieser Zeit ist es auch verboten, zu Hause auf die Waage zu steigen. Die Waage gehört in den Keller, denn diese fördert nur, dass man sich selber überlistet und inkonsequent wird, indem immer wieder drauf gestanden wird. Ziel auch dieser Diät ist es zu lernen, wie viele Kalorien jeder erträgt um nicht zu zunehmen. Dieser Lernprozess dauert einige Zeit. Tipps vom Arzt der die Diät begleitet oder zusätzliche Tipps einer Ernährungsberaterin führen zu einem nachhaltigen Erfolg.

Wir sind uns bewusst, dass auch diese Diät nicht das Allerheilmittel darstellt. Sie ist sicher einfach, immer durchführbar, kostet nichts und braucht keine speziellen Vorbereitungen. Sie kann lange Zeit durchgeführt werden ohne gesundheitliche Risiken. Lernt der Übergewichtige seine Kalorien in den Griff zu bekommen, fällt der Ping Pong Effekt weg und das Gewicht bleibt stabil.

Viel Erfolg!

Nützliches:

Sprechstundenvereinbarung 044 950 40 70

Ärztehotline täglich von 13.30-14.00 Uhr auf die Nummer 044 950 40 90

Adressen und Hilfe

E-Mail & Links

Erste Hilfe